Im Sommer, Herbst und Winter des vergangenen Jahres habe ich mit verschiedenen Protagonisten der Hamburger Gamingbranche gesprochen: mit Studenten, Ausbildern, Arbeitnehmern, Gewerkschaften, Gründern, Branchenvertretern und der Politik. Am Ende konnte ich den Artikel leider nicht verkaufen. Damit meine Arbeit und der Aufwand meiner Ansprechpartner nicht ganz umsonst war, habe ich den Text nun mit dem Tool "Shorthand Social" für's Web umgesetzt und veröffentlicht.

Ein herzliches Dankeschön geht an alle meine Ansprechpartner, zudem möchte ich auf etwas hinweisen: Manche Infos mögen nicht mehr aktuell sein. Bitte dies bei der Lektüre im Hinterkopf behalten!